Katie Holmes: Offizielle Premiere

Katie Holmes feierte gestern die offizielle Premiere ihres Broadway-Stücks "All my Sons" vor Zuschauern. Die Schauspielerin strahlte in einem etwas ungewöhnlichen Outfit, obwohl viele Anti-Scientology-Gegner vor dem Theater protestiert

Im ausverkauften Gerald Schoenfeld Theater war sie der Star des Abends: Katie Holmes spielt in dem Arthur-Miller-Stück zwar nur eine kleine Nebenrolle, erhielt aber von allen Seiten sehr gute Kritiken.

Nach dem glanzvollen Bühne-Debut, ging es für Katie weiter zur Aftershow-Party: Die 29-Jährige erschien in einem weißen Seidenanzug, Arme und Schultern waren von einem schwarzen Spitzenstoff umhüllt. Man munkelte, Holmes habe ihr Dress eigens entworfen. 

Dennoch wurde die Premiere mal wieder durch viele Anti-Scientology-Gegner getrübt. Die Demonstranten auf dem roten Teppich hielten Schilder hoch mit: "Lasst Katie gehen – behaltet Tom!“, oder riefen laut: „Lauf, Katie, lauf!“ Ihrer Meinung nach ist Scientology ein "gefährlicher Kult, der dafür bekannt ist, dass er Kritiker und kritische ehemalige Mitglieder in ihren Häusern und am Arbeitsplatz belästigt.”

Schauspielerin Holmes bewies starke Nerven und ließ sich von den lautstarken Aktionen nichts anmerken.