Betrunkener Daniel Radcliffe nach DJ-Zoff aus Club geworfen

Der 'Harry Potter'-Star tickte aus

Was war denn da mit "Harry Potter" los? Daniel Radcliffe, 23, wurde nach einem Streit mit dem DJ eines New Yorker Nachtclubs gebeten, das Etablissement zu verlassen. 

Aber der Reihe nach: Der Schauspieler feierte ausgelassen in der "Beauty Bar" im Big Apple, bekam sich dabei allerdings mit dem Disc-Jockey in die Haare. Das Management bestand daraufhin darauf, dass der angetrunkene Star das Feld räumt.

Ein Augenzeuge berichtet: "Alle hatten Spaß und der DJ erfüllte ihm sogar den Wunsch nach einem Dusty-Springfield-Lied, bevor Radcliffe - mit einigen Jägerbombs intus - anfing, sich mit dem DJ zu streiten. Es dauerte nicht lange, bis ihn das Management bat, sich in ein Taxi zu setzen."

Wie der 23-jährige Brite früher verriet, kämpfte er als Teenager mit Alkoholproblemen und rührt deshalb seit 2010 eigentlich keinen Alkohol mehr an. Und auch der Clubszene kann er eigener Aussage zufolge nach nichts abgewinnen:

"Ich glaube, ich war in meinem Leben in drei Clubs und jedes Mal war es furchtbar", sagte er dazu im Interview mit BBC Radio 2.

Zudem betonte er, dass er sich seit seiner Entscheidung, nüchtern zu bleiben, glücklicher fühle: "Das hat eine Zufriedenheit in mir wiederhergestellt, die ich nicht erwartet hatte. Ich habe jetzt das wunderbarste Verhältnis zu meiner Mutter und meinem Vater und generell mit den Menschen. Ich lebe nicht mehr in Angst."

Scheint ganz so, als habe Radcliffe nun gegen seine guten Vorsätze verstoßen und sei erneut rückfällig geworden. Finger weg vom Alkohol, Daniel!