Jennifer Lopez wird wegen ihrer Kopfgeldjäger-Show verklagt

Ein Kandidat trug seelische Schäden davon

Auweia! Bei Jennifer Lopez, 43, steht Ärger ins Haus. In ihrer eigens produzierten Show "Big Easy Justice" wurde ein Mann fälschlicherweise als Autodieb betitelt. Nun flatterte ihr eine Klage ins Haus.

Das riecht nach Ärger. In der TV-Show spürt Kopfgeldjäger Tat-2 Kriminelle auf und liefert sie an die Polizei aus.

Doch dass dies auch ordentlich daneben gehen kann, zeigte sich jetzt. Denn ein Mann namens Everette Draughn, 19, wurde in der Show als Autodieb dargestellt, obwohl er das gar nicht ist. Er wurde sogar gejagt. Oh Mann!

Der 19-Jährige trug durch die Verleumdung große psychische Schäden davon und verlor dazu seinen Job. Nun hat das Ganze ein Nachspiel und "La Lopez" muss sich mit einer Klage auseinandersetzen.

Bisher wollte die Sängerin dazu keinen Kommentar abgeben.