Madonnas Scheidung: Die Vorwürfe

Details der Schlammschlacht

Neue Details zur Scheidung des Jahres: Madonna und ihr Ehemann Guy Ritchie haben wohl doch nicht vor, eine friedliche Trennung zu vollziehen. Seit den letzten Tagen werden immer heftigere Vorwürfe des Paares, durch Freunde und Famile, lauter: "S

Zwar äußerte sich das Paar noch nicht offiziell zur Trennung, aber Freunde und Familie von Madonna und Guy wissen jetzt schon, was sich die Eheleute vorwerfen. Hier die ganzen Details zur Schlammschlacht:

Das wirft Guy Madonna vor:

- Sie sieht sich als Weltverbesserin und hat ihren Sinn für Humor verloren

- Sie ist ein dominanter Kontroll-Freak und besessen von einer durchgeknallten Religion

- Sie kann nicht in Würde altern, betreibt einen fanatischen Körperkult

- Sie hat eine Affäre mit Baseball-Star Alexander Rodriguez

- 18 Monate strafte sie ihn mit Sex-Entzug

- Sie ist sportsüchtig und fühlt sich im Bett an wie ein Stück Knorpel

- Sie verließ sofort den Raum, wenn er ein Stück Fleisch essen wollte

- Sie begibt sich nachts in einen Plastikanzug, nachdem sie ihren Körper mit einer 500 Pfund teuren Lotion eingecremt hat

Das wirft Madonna Guy vor:

- Er hat auf ihre Kosten gelebt und nie etwas von seinem Geld abgegeben

- Er beleidigte und schickanierte sie

- Er hat mehr Zeit im Pub verbracht als bei seiner Familie

- Er hat sie nicht bei der Adoption unterstützt

- Er ist ein emotionaler Krüppel

- Er hat in London eine Affäre mit einer verheirateten Frau

- Er lästerte bei seinen Freunden über sie

Entgegen der Gerüchte, dass sich das Paar bereits über die Scheidungsmodalitäten geeinigt habe, verkündete heute die Pressesprecherin von Madonna, dass noch nichts geklärt ist.

Es gibt somit noch keine definitive Aufteilung des Vermögens und keine Klärung des Besuchsrechts für die Kinder. 

Angeblich wird aber Madonna das alleinige Sorgerecht für ihre Tochter Lourdes (12), den gemeinsamen Sohn Rocco (8) und das Adoptivkind David (3) bekommen. Ritchie wird, laut „The Mail on Sunday“, ein umfassendes Besuchsrecht für die beiden Jungen eingeräumt.