DSDS: Max von Thun schmeißt hin

Wieder verlässt einer die Jury

Deutschland sucht den Superstar: Jury-Mitglied Max von Thun hat kaum seinen neuen Job begonnen, schon schmeißt er alles hin. Die Chemie unter den  Jury-Mitgliedern hat einfach nicht gestimmt, so seine Begründung.

Nachdem bereits Anja Lukaseder und Andreas "Bär" Läsker, die DSDS-Jury verlassen mussten, hat jetzt auch Schauspieler und Musiker Max von Thun seine Arbeit bei der erfolgreichen Casting-Show aufgegeben. Der 31-jährige geht, bevor die neue Staffel im Januar überhaupt ausgestrahlt wird. 

Seinen Abgang erklärte Max von Thun gegenüber "Bild" so: "Ich habe bei der ersten Castingshow festgestellt, dass wir als Team nicht funktionieren, was als Basis für eine fruchtbare Zusammenarbeit nötig gewesen wäre. Darum haben wir gemeinsam beschlossen, so nicht weiter zu machen."

Für Ersatz ist allerdings schon gesorgt: Volker Neumüller von Sony BMG wird neben Dieter Bohlen und Nina Eichinger in der sechsten DSDS-Jury sitzen. Der 39-jährige betreut, seit Staffel 4 die Gewinner der Show.

Picture Copyright: DPA