Justin Bieber & Ashton Kutcher - Notruf-Witzbold verhaftet

Keine weiteren Promi-Streiche mehr

Entwarnung für Justin Bieber, 18, und Ashton Kutcher, 34. Der Sänger und der Schauspieler sind im Oktober Opfer eines fiesen Streiches geworden, bei dem ein Unbekannter falsche Notrufe tätigte und damit Polizeieinsätze an den Häusern der Stars auslöste. Nun wurde der Witzbold ausfindig gemacht und gefasst.

Am 10. Dezember hat die Polizei den Übeltäter verhaftet. Bei der Person handelt es sich um eine Frau. Ende Oktober hatte sie bei der Polizei angerufen und behauptete, sie würde sich im Kleiderschrank von Kutcher verstecken, während im Haus ein Raubüberfall im Gange sei.

Als die Cops anrückten, gab es allerdings keinerlei Anzeichen für einen Überfall. Nicht einmal Kutcher war vor Ort, lediglich drei Männer befanden sich vor Ort, die offensichtlich Wartungsarbeiten an dem Haus vornahmen. Der Klingelstreich kostete die Stadt über 10.000 Dollar (ca. 7. 500 Euro). 

Nur eine Woche später gab es einen Fehlalarm bei Bieber, bei dem der anonyme Anrufer der Polizei erklärte, ein Mann mit einer Waffe befände sich auf dem Grundstück des Teenie-Schwarms. Auch mit weiteren "Scherzanrufen" soll der Täter in Verbindung stehen.