LeAnn Rimes - War sie betrunken bei 'X Factor'?

Sie versaute mit ihrem Auftritt einer Finalistin den Sieg

LeAnn Rimes, 30, sorgte in letzter Zeit unfreiwillig für Schlagzeilen. Nun wird ihr vorgeworfen, dass sie beim Finale der amerikanischen Ausgabe der Musikshow "The X Factor", bei der sie zusammen mit einer Finalistin performte, betrunken auf der Bühne stand.

Die Country-Sängerin wurde in die Castingshow eingeladen um mit der 13-Jährigen Finalisten Carly Rose Sonenclar zu singen und ihr dadurch den Sieg zu sichern.

Aber daraus wurde nichts, die Zuschauer wählten stattdessen den Country-Sänger Tate Stevens zum Gewinner, der dadurch einen Plattenvertrag über fünf Millionen Dollar abstauben konnte.

Laut "TMZ" wird der 30-Jährigen nun vorgeworfen, dass sie betrunken auf der Bühne stand und zudem dem Nachwuchsstar die Show gestohlen hat.

Die Familie der Zweit-Plazierten machen nun die Musikerin für die Niederlage verantwortlich. Rimes hingegen ließ durch einen Pressesprecher ausrichten: "Ich habe nur versucht, dieser 13-Jährigen zu helfen, die ein paar Probleme mit dem Song hatte." Zudem sei sie nicht betrunken gewesen.

Die Finalisten ist dem Welt-Star nicht böse, sondern eher happy, dass sie mit ihr performen durfte: "Der Auftritt gehört zu den schönsten Momenten, die ich jemals auf der Bühne hatte!", sagte sie im Interview mit Moderator Mario Lopez.