Tötete Prinz Harry einen Taliban-Kommandeur?

Er soll beteiligt gewesen sein

Ob Prinz Harry, 28, und seine Familie nun in Angst leben müssen? Angeblich soll der Sprössling in einem Militär-Einsatz in Afghanistan daran beteiligt gewesen sein, als ein Chef der Taliban getötet wurde.

Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Oktober diesen Jahres, wurde jedoch jetzt erst publik. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, soll der Royal einen radikalislamischen Taliban getötet haben.

Während eines Einsatzes in einem Apache-Hubschrauber wurden "Big H", wie Harry in seiner Truppe genannt wird, und seine Einheit um Hilfe bei der der Jagd auf hochrangige Taliban gebeten.

Harry habe dann einige Schüsse abgegeben, einer davon endete für einen Taliban-Chef tödlich.
"Wir waren auf Patrouille, als die Apache-Helikopter gerufen wurden. Wir hörten diese noble Stimme über den Funk und wussten, das ist Big H. Er ist eine Legende", so ein Truppen-Mitglied.

Die britische Regierung dementierte diese Geschichte schnell. Ob der Royal aber damit einfach nur geschützt werden soll? Harry wird indes als Kriegsheld gefeiert.