Brad Pitt stoppt Angelina Jolie Sex-Tape Veröffentlichung

Ihre Kinder sollen nicht mit Angies Vergangenheit konfrontiert werden

Brad Pitt hat aktuell wohl andere Sorgen als die anstehende Hochzeit mit Angelina Jolie. Der 49-Jährige soll laut amerikanischer Medien dafür kämpfen, dass ein Sex-Tape, auf dem Angie zugedröhnt zu sehen ist, nicht veröffentlicht wird. Sein Antrieb seien dabei hauptsächlich ihre sechs gemeinsamen Kinder, denn Brad will verhindern, dass diese mit der "dunklen" Vergangenheit ihrer Mutter konfrontiert werden.

"Brad ist bereit, ganze zehn Millionen US-Dollar zu zahlen, damit das angebliche Sex-Tape von Angelina nie das Tageslicht erblickt.", so ein Insider.

Der "National Enquirer" berichtet zudem, dass es sich dabei nicht nur um das Tape handelt, sondern dass weitere Bilder und Videos der Schauspielerin im Umlauf sind. Diese sollen sie beim Sex und auf Drogen zeigen. Einmal soll sie sogar dabei zu sehen sein, wie sie sich selbst verletzt!

Es ist zwar nicht so, dass der Lifestyle von Angie, den sie in den Neunzigern pflegte, unbekannt ist, dennoch möchte Pitt unbedingt ihr Image beschützen. Jolie ist schließlich nicht nur Mutter, sonder auch noch UN-Menschenrechtsbotschafterin...