Daniel Küblböck spricht erstmals über seine Adoption

Deshalb ließ er sich von der Millionärin adoptieren

Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass sich der Ex-"DSDS"-Teilnehmer Daniel Küblböck von der 70-jährigen Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser adoptieren ließ. Jetzt sprach der 27-Jährige erstmals über die Situation.

Gegenüber "Bunte" verriet der einstige Paradiesvogel: "Ja, sie wollte das genauso wie ich. Also kam es vor eineinhalb Jahren in Deutschland zur Adoption. Sie hatte mein Herz berührt, ich ihres. Wir sind seelenverwandt.“

Küblböck, der selbst angeblich als Jung-Unternehmer in der Solar-Energie-Branche zu viel Geld gekommen ist, nennt seine kinderlose Adoptivmutter liebevoll "Mama" und hat sogar den Nachnamen von Frau Kaiser angenommen und heißt nun "Kaiser-Küblböck".

"Ja, es stimmt, Daniel hat diesen neuen Doppelnamen", bestätigte seine Sprecherin gegenüber "Bunte".

Kennengelernt hatte sich das ungleiche Paar auf Mallorca. Dort verbringt Küblböck, der auch mit seinem Freund glücklich liiert ist, die meiste Zeit des Jahres.