Sänger Psy macht Schluss mit dem 'Gangnam Style'

Er will nie wieder seinen Reitertanz tanzen

Die ganze Welt tanzt inzwischen den "Gangnam Style", dem berühmten Hit von Südkoreaner Psy. Der 35-Jährige selbst hat keine Lust mehr auf das Rumgehopse, mit dem er den Planeten eroberte.

Mit diesem Tanz ritt er auf einer musikalischen Erfolgswelle: Psy stürmte mit seinem "Gangnam Style" nicht nur die Charts, sondern eroberte mit seinem "Reitertanz" auch die Tanzflächen der Welt.

Doch nun soll Schluss damit sein. Nach seinem Auftritt an Silvester am New Yorker Times Square hat der Südkoreaner zum vorerst letzten Mal sein imaginäres Seil geschwungen - nun ist Schluss mit "Gangnam".

"In der Neujahrsnacht auf dem Times Square aufzutreten ist schon etwas Besonderes - es ist die größte Bühne des Universums", sagte der Südkoreaner, der am Silvestertag noch seinen Geburtstag feierte.

"Das alles zusammengenommen mag ein guter Grund sein, mit "Gangnam Style" aufzuhören. Wie könnte man besser damit Schluss machen? Das ist mein größter und bedeutendster Geburtstag."

Doch einfach so kann er dann doch nicht aufhören. So habe er noch Verpflichtungen unter anderem in Paris und China.

Und wir sind gespannt, auf welche tierischen Tänze wir uns von Psy künftig freuen dürfen ...

Themen