Kim Kardashian vermarktet ihr Kind bald im TV

Sie ist mit Produzenten im Gespräch

Seitdem bekannt wurde, dass Kim Kardashian, 32, und Kanye West, 35, ein Baby erwarten, steht für die beiden die Welt Kopf. Eigentlich wollte das Glamour-Paar keinen Profit aus ihrem Kind schlagen. Das soll sich nun aber geändert haben ...

Die Versuchung war letztlich wohl doch zu groß. Denn "Kimye" sind gerade mitten in den Verhandlungen, um die Vermarktung ihres ungeborenen Nachwuchses anzukurbeln und genau zu planen.

Wahrscheinlich wird die Geburt, anders als bei ihrer Schwester Kourtney, 33, immerhin nicht im TV zu sehen sein. Doch der Schwangerschaftsprozess des Reality-Stars wird angeblich im Fernsehen stattfinden. So ganz ohne Kamera geht's bei den Kardashians einfach nicht.

"Kim steckt in Verhandlungen mit TV-Bossen, die die Zeit bis zur Geburt filmen – Ultraschalluntersuchungen, Krankenhausbesuche, alles. Sie könnte nur durch die Schwangerschaft 16 Millionen US-Dollar (rund 12,2 Millionen Euro) verdienen. Außerdem wird sie mit Angeboten überschüttet, Babyprodukte zu entwerfen", erzählt ein Insider der britischen "Sun".

Auch die Präsidentin von "E!", Suzanne Kolb, sagt, dass das Pärchen ihr Glück teilen möchte - wenn nötig eben mit der ganzen Welt.