Hudsons Neffe ist tot

Kinderleiche wurde gefunden

Der Neffe von Jennifer Hudson, Julian King, (7), ist tot. Diese traurige Gewissheit teilte gestern die Polizei von Illinois der Öffentlichkeit mit - die Kinderleiche wurde mit mehreren Einschüssen in dem Geländewagen des Täters gefunde

Die Tragödie nimmt kein Ende. Gestern hoffte man noch, dass man den Neffen von Jennifer Hudson lebendig findet. Auf ihrer MySpace-Seite bat die Oscar-Preisträgerin alle, die Hinweise zum Aufenthaltsort des Siebenjährigen haben, sich sofort an die Behörden zu wenden und setzte zusätzlich eine Belohnung von 100.000 Dollar aus.

Heute ist klar: Auch Julian wurde von seinem Stiefvater brutal ermordet! William B., der Mann seiner Mutter Julia, hat auch ihn erschossen und die Leiche in seinem Geländewagen zurückgelassen. Die Polizei vermutet, dass der 27-jährige den Jungen aus dem Haus von Hudsons Mutter mitnahm und auf der Flucht tötete. William B. schweigt zu den Vorwürfen.

Am Freitagnachmittag wurden Hudsons Mutter Darnell und ihr Bruder Jason in ihrem Haus in Chicago tot aufgefunden. Der verdächtige Täter sitzt zurzeit in Untersuchungshaft. Laut einem Bekannten der Familie, hatten William B. und Jason Streit wegen einem geklauten Auto.

Jennifer Hudson wurde durch die amerikanische Casting-Show "American Idol" bekannt und erhielt im vergangenen Jahr einen Oscar für ihre Nebenrolle in der Musical-Verfilmung "Dream Girls". Hudson spielte auch in der Kinoverfilmung von "Sex and the City" mit und beteuerte in einem Interview kürzlich, dass "ihre Familie ihr helfen würde, auf dem Boden zu bleiben". Jennifers Vater starb bereits als sie noch ein Teenager war.