Thomas 'Checker' Karaoglan - Gerichtstermin steht fest

Im März wird der Missbrauchs-Vorwurf-Fall eröffnet

Der Ex-"DSDS"-Teilnehmer Thomas Karaoglan, 19, besser bekannt als der “Checker“ muss sich wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht erscheinen.

Der Missbrauchs-Vorwurf gegen den Castingshow-Kandidaten schockte im November vergangenen Jahres alle. Der 19-Jährige soll einen Jungen im Alter von 12 Jahren belästigt haben.

Im März muss er sich nun vor dem Gericht in Münster verantworten. Der Direktor des Amtsgericht erklärte gegenüber “Bild.de“: “ Das Hauptverfahren ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft vor dem Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Ahaus wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs von Kindern eröffnet worden"

Auch wenn die Vorwürfe an den Haaren herbeigezogen wären, würde man den Sänger vermutlich noch lange mit dieser Sache in Verbindung bringen. Nicht gerade karrierefördernd für ein 19-Jähriges Nachwuchstalent.

 So bestätigte Karaoglan gegenüber “Bild.de“: “Mir war es hier auch persönlich wichtig, dass es wirklich zu einer Verhandlung kommt und die Sache nicht einfach stillschweigend eingestellt wird. So etwas hat nämlich immer einen bitteren Beigeschmack.

Er selber sei sich sicher, dass jemand auf seine Kosten abkassieren will. Für den 7. März soll der Beginn des Prozesses angesetzt sein.