'Game of Thrones'-Wilko Johnson – Unheilbare Krebserkrankung

Diagnose im Endstadium

Wilko Johnson, 65, ist neben seiner Karriere als Musiker und Gittarist in der 70er Jahre Band Dr Feelgood Darsteller in der Fantasy-Serie “Game of Thrones“. Wie jetzt bekannt wurde, leidet er an Krebs.

Die Diagnose wurde auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben. Dort heißt es: “Ich bin sehr traurig, bekannt geben zu müssen, dass bei Wilko Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium diagnostiziert wurde. Er hat sich entschieden, keine Chemotherapie zu bekommen.“

Trotz des tragischen Befunds sei er “in guter Verfassung“ und leide noch nicht an körperlichen Erscheinungen der Krankheit. Demnach darf er sich also noch auf einige Monate ohne Schmerzen und Leiden freuen.

Gerade erst ist der Brite für einen Trip nach Japan geflogen und auch danach hat er noch viele Pläne. So sollen die Aufnahmen für eine neue CD beendet werden, danach ist eine kleine Tour in Frankreich geplant und einige Abschieds-Konzerte in England, die mit der Kamera begleitet werden soll und anschließend als DVD erscheint.

In der Fantasy-Serie spielt der 65-Jährige den stummen Henker “Ilyn Payne“.