Britneys Vater und Ex Jason Trawick organisierten Trennung

Von der Sängerin muss Stress ferngehalten werden

Die Trennung von Britney Spears, 31, und Jason Trawick, 41, soll wohl nicht so normal wie bei anderen Paaren abgelaufen sein. Denn der Vater der Sängerin, Jamie Spears, soll sich mit ihrem Ex zusammengetan und die Trennung abgewickelt haben.

Das heißt, die Pop-Prinzessin war an ihrer eigenen Trennung am wenigsten beteiligt. Brit scheint immer noch psychisch so labil zu sein, dass jeglicher Stress von ihr ferngehalten werden muss. So nahmen ihr Ex-Verlobter und ihr Vater alles, was mit dem Liebes-Aus zu tun hatte in die Hand, kümmerten sich um die Bekanntgabe und alle weiteren Schritte.

So erklärte ein Insider: “Es war wirklich nicht Britneys Entscheidung die Trennung letzte Woche bekannt zu geben. Es war Jamie, der den Anruf bei der Presse machte.“

Mit dem Anruf ist das Statement gegenüber “People.com“ gemeint. In Brits derzeitiger Verfassung konnte der Agent nicht mit ihr über das Aus sprechen und macht Jamie zu seinem Verbündeten. So sollen sie beide zu einem angemessenen Zeitpunkt die Sängerin bei Seite genommen und ihr die Situation schonend beigebracht haben.

Um Britney nicht unnötig aufzuregen, sollen sie ihr die Lage runtergespielt haben. Die 31-Jährige soll noch nicht ganz begriffen haben, dass es wirklich endgültig mit Trawick aus ist.

Oh je, arme Britney. Hoffentlich führt das nicht zu einem neuen bösen Erwachen ...