Nicole Kidman - Keine schlechten Worte über Scientology

Sie nimmt dabei Rücksicht auf ihre Adoptivkinder Isabella und Connor

Nicole Kidman redet nicht schlecht über die Scientologen Ihre Adoptivkinder Isabella und Connor sowie Ex-Mann Tom Cruise gehören der religösen Gemeinschaft an Seit dem Ehe-Aus gehört Nicole nicht mehr Scientology an

Obwohl sehr oft darüber spekuliert wurde, dass die Ehe von Nicole Kidman, 45, und Tom Cruise, 50, wegen Scientology in die Brüche ging, möchte die Schauspielerin aus Rücksicht auf ihre Adoptivkinder Connor, 17, und Isabella, 20, nicht negativ über die religiöse Bewegung sprechen.

Die 45-Jährige weigert sich ein schlechtes Wort über die Organisation zu verlieren, da ihre Kinder aus der Ehe mit dem Hollywood-Star, der ebenfalls Scientologe ist, dem Glauben angehören.

So verriet der Hollywood-Star in einem Interview mit "The Hollywood Reporter":
"Ich habe zwei Kinder, die Scientologen sind - Connor und Isabella - und ich respektiere ihren Glauben zutiefst."

Lange Zeit wurde sogar behauptet, dass der 50-Jährige seiner Ex die Kinder vorenthalten hätte, da sie nach der Scheidung dem Glauben abgeschworen hatte. Mittlerweile hat Nicole aber wieder mehr Kontakt zu ihren Kindern.