John Mayer - 'Ich bin die 70-jährige Version von mir selbst'

Der Sänger ist selbstkritisch bei Bühnen-Comeback nach Stimmbandproblemen

Bühnencomeback für den Schmusesänger: John Mayer ("Your Body is a Wonderland") trat am Mittwoch, 16. Januar, erstmals seit zehn Monate wieder live auf. Nachdem der 35-Jährige wegen Stimmbandproblemen seine Tour im März letzten Jahres absagen musste und sich im September dann einer Operation unterzog, stand er nun beim "Speak for Me"-Benefizkonzert in Montana erstmals wieder vor einem Live-Publikum. 

"Und wir sind zurück", tweetete er, gab jedoch in der US-Show "This Morning" kleinlaut zu: "Ich habe keinen riesigen Stimmumfang... Ich bin jetzt die 70-jährige Version von mir selbst. Wie ein Maler, der nur Rot und Violett hat."

Das Konzert organisierte Mayer für die Feuerwehrmänner, die im letzten Jahr gegen das Pine-Creek-Feuer  ankämpften, das fast 3.500 Hektar Wald in Montana zerstörte.

Vor seiner OP im Herbst schrieb Mayer, der seit Juli letzten Jahres mit Pop-Sternchen Katy Perry zusammen ist:

"Werde die nächsten paar Monate schweigen müssen, sechs Monate wahrscheinlich nicht singen können, aber alle Zeichen deuten darauf hin, dass dies der letzte Schritt ist, bevor ich endgültig wieder auftreten darf."

Der erste Schritt ist jetzt gemacht - und wir sind gespannt, wann Mayer wieder die 35-jährige Version seiner selbst erreicht hat!

Themen