Beyoncé singt Nationalhymne bei Barack Obamas Vereidigung

Anwesende sind zu Tränen gerührt

Barack Obamas Amtseinführung als wiedergewählter US-Präsident am heutigen Tag, 21. Januar, hätte wohl kaum glanzvoller ablaufen können. 

Mit einer bezaubernden First Lady an seiner Seite und Superstar Beyoncé im Rücken, die zu seinen Ehren die amerikanische Nationalhymne trällerte, wurde das sonst eher fade Ereignis zu einem regelrechten Fest für Augen und Ohren.

Beyoncé, 31, die Obama zusammen mit ihrem Mann Jay-Z, 43, während des Wahlkampfes immer sehr unterstütze, ließ es sich nicht nehmen, eine denkwürdige Performance der "Star-Spangled Banner" hinzulegen.

Einige der Anwesenden waren so gerührt, dass sie sich das eine oder andere Tränchen nicht verkneifen konnten. Hier noch einmal ihr Auftritt: