Beyoncé sang bei Barack Obamas Vereidigung Playback

Kelly Clarkson hingegen live!

Na, na, Beyoncé, 31, für einen so großen Star wie dich gehört sich das eigentlich nicht! Wie bekannt wurde, sang die Sängerin bei Barack Obamas Amtseinführung die Nationalhymne nicht live - ihre frisch verlobte Kollegin Kelly Clarkson, 30, hingegen verließ sich bei "My Country 'Tis of Thee" auf ihre Stimme.

Hatte sie etwa Angst vor einer Sarah Connor-Patzer? Man weiß es nicht! Background-Sänger plauderten aus, sie hätten wenige Minuten vor dem Auftritt erfahren, dass Beyoncé lieber Lip-Sincen möchte, als sich in die Gefahr einer Blamage zu bringen:

"Man sagte uns nur, es könnte viel schief gehen. Einen weiteren Grund bekamen wir nicht", hieß es von Mitarbeitern.

Angeblich hatte die "Crazy in Love"-Sängerin wenig Zeit für die Proben und entschloss sich, lieber kein Risiko einzugehen.