Kim Kardashian will erstes Baby-Foto auf Twitter posten

Angebote von Magazinen schlug der Reality-TV-Star bereits aus

So wie es aussieht, wird es kein Millionen-Foto von Kim Kardashians Baby geben. Nachdem bekannt wurde, dass der Reality-Star schwanger ist, wurde spekuliert, wie viel Geld die werdende Mutter wohl für das erste Bild ihres Sprösslings bekommt.

Doch nun die Überraschung: Wie es aussieht, hat sich die 32-Jährige, die im Juli diesen Jahres ihr erstes Kind mit Rapper Kanye West, 35, erwartet, gegen eine kommerzielle Nutzung der Bilder entschieden. Stattdessen plant das It-Girl, das Foto auf Twitter oder in ihrem persönlichen Blog zu posten.

Ein Freund sagte gegenüber der Zeitung "New York Daily News: "Sie wird die Baby-Fotos bei Twitter posten oder so etwas in der Art tun."

Ein Angebot eines Magazins, das für die Aufnahmen drei Millionen Dollar geboten hatte, soll das Paar bereits ausgeschlagen haben.

Ganz zum Ärger von Kims "Mom-ager" Kris Jenner. Denn diese kann die Einstellung ihrer Tochter nicht verstehen.

So verriet die Quelle weiter: "Kim wird die Bilder nicht verkaufen. Sie hat kein Interesse an all diesen Dingen. Kris ist diejenige, die Geld machen will, aber Kanye hat Kim so verändert. Er hat kein Interesse daran. Sie will eigentlich nicht mal, dass das Baby in den ersten sechs Monaten von irgendjemanden gesehen wird."