Mesut Özil schwärmt von Mandy Capristo

Ihr Ex Kay One fühlt sich von der Sängerin belogen

Doch nur Freunde oder echte Liebe? Wie der Beziehungsstatus zwischen Nationalspieler Mesut Özil, 24, und Mandy Capristo, 22, gerade lautet, ist noch unklar. Nachdem die beiden aber in Madrid zusammen gesichtet wurden, brodelt die Gerüchteküche.

Dass die beiden zusammen gesehen wurden, bestreitet der "Real Madrid"-Spieler nicht und ist voll des Lobes für die frühere Monrose-Sängerin.

So verriet er gegenüber "Bild": "Wir verstehen uns super. Sie ist eine tolle Frau, vor der ich allergrößten Respekt habe. Als Mensch, Freundin und Künstlerin ist sie eine echte Inspiration.“

Das klingt ja schon fast wie eine Liebeserklärung an die schöne Musikerin. Aber angesprochen auf den Beziehungsstatus, weicht der Fußballer wieder aus: "Wir sind nur befreundet."

So, so, das sieht der Ex von der ehemaligen "Let's Dance"-Kandidatin aber anders. In einem Interview mit der "Bravo" erzählt Kay One, 28, enttäuscht:

"In den letzten Monaten hatten wir wieder Kontakt. Im Dezember hat sie mich sogar besucht. Sie hat mir erzählt, Özil und sie wären nur Freunde, die sich zufällig in Madrid getroffen hätten. Wir hatten eine heftige Auseinandersetzung deswegen am Telefon.“

Der Rapper kennt Mandy gut und wisse durch ihre Reaktion ganz genau, wenn sie lügt. So verriet er weiter: "Wenn sie im Recht ist, legt sie normalerweise gleich auf, weil sie sich aber so groß verteidigt hat, ist die Sache für mich klar: Das ist mehr als Freundschaft!“