Promiauflauf auf der Karibik-Insel von Sir Richard Branson

Zusammen posierten sie für ein Erinnerungsfoto am Strand

Da hat sich aber eine schöne Gruppe zusammengefunden. Milliardär Sir Richard Branson, 62, lud seine prominentesten Freunde auf sein privates Insel-Ressort mitten in der Karibik ein. Und wer würde so eine Einladung schon ausschlagen.

Damit aber seine 2,8 Millionen Follower auf Twitter auch etwas von dem Geschehen mitbekommen, postete Branson auf seinem Blog "Virgin Webseite" ein Foto von sich am Strand neben seinen prominenten Gästen.

Dazu gehörten "Rolling Stone" Ronnie Wood mit seiner frisch angetrauten Braut Sally Humphreys, Supermodel Rachel Hunter, Sängerin Natalie Imbruglia und Baywatch-Star David Hasselhoff.

Auch Sir Richards Neffe, Ned Rocknroll, und seine Frau, Oscar-Preisträgerin Kate Winslet, durften natürlich nicht fehlen.

Der Millionär schrieb: "Ich habe ein unglaublich glückliches Leben auf der Insel, weil mich so eine Anzahl von faszinierenden Menschen besuchen kommen."

Der 62-Jährige kaufte die 74-Hektar große Anlage in den "Britsh Virgin Islands" im Jahr 1978. Die Gäste können die Insel das ganze Jahr mieten, wenn sie pro Nacht Tausende von Euros zahlen können.

Kate Winslet verbindet mit der Insel besonders einschneidende Erlebnisse: Zum Einen lernte sie dort im Juli 2011 ihren aktuellen Ehemann kennen. Einen Monat drauf ging das Haupthaus allerindgs in Flammen auf, wo der "Titantic"-Star mit seiner Familie vor dem Feuer flüchten konnte. Dabei half die 37-Jährige Sir Richards 90-jähriger Mutter den Flammen zu entkommen.