Jennifer Aniston - Stylist ersetzt sie durch Kim Kardashian

Die Schauspielerin fühlt sich im Stich gelassen

Jennifer Aniston ist so richtig sauer auf Kim Kardashian, 32. Weil sich Stylist Chris McMillan für Letztere entschied, fühlt sich Aniston ersetzt. Die 43-Jährige denkt, dass sie unwichtig und nicht mehr als "berühmt" gilt, wie amerikanische Medien nun berichten.

"Jen kocht vor Wut. Von allen Männern in ihrem Leben war Chris der Einzige, der immer an ihrer Seite war. Er stand ihr bei, als sie Brad Pitt heiratete, und auch, als sie sich von ihm trennte. Jetzt fühlt sie sich von Chris und Kim betrogen", erzählt ein Insider.

Außerdem sollen sich Jennifer und Chris immer die Sendung "Keeping up with the Kardashians" angeschaut haben, um anschließend über die Familienmitglieder zu lästern, was Kim mit einschließt.

Doch nicht nur Aniston ist wütend, auch Chris McMillan fühlt sich im Stich gelassen. Seitdem die Schauspielerin mit ihrem Verlobten Justin Theroux, 41, zusammen ist, habe sie ihre Freunde vernachlässigt. "Chris fühlt sich durch Justin verdrängt, weil dieser schlecht über Jens 'alte Freunde' spricht", so der Insider weiter.

Mit Kim soll sich der Stylist jedoch pudelwohl fühlen. Er kommt gar nicht mehr heraus aus dem Schwärmen. Sie sei ein "neuer Wind" in seinem Leben. Jen habe sich dagegen immer nur bei ihm ausgeheult. 

Das hört sich alles nach ziemlich viel Drama und kindischem Verhalten an. Dass sich erwachsene Hollywoodstars in dieser Form streiten, hätten sogar wir nicht für möglich gehalten.