Sänger Morrissey mit blutigem Geschwür im Krankenhaus

US-Auftritte mussten abgesagt werden

Schock für Morrissey-Fans: Der ehemalige The-Smiths-Frontmann ("Bigmouth Strikes Again") wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der 53-Jährige musste eine Reihe von Auftritten in Amerika absagen, da er mit Verdacht auf eine Blaseninfektion in eine Klinik gebracht wurde. 

Seit Freitag, 25. Januar 2013, liegt der Sänger, der in letzter Zeit vor allem durch Verbal-Angriffe auf britische Prominente und Kate Middleton für Aufsehen gesorgt hatte, im Beaumont Hospital in Royal Oak, Michigan.

Nun ist allerdings klar, dass er keine Blasenentzündung, sondern ein blutiges Geschwür hat. Dies gab sein Sprecher gestern Abend, 27. Januar, bekannt:

"Es wird erwartet, dass Morrissey sich voll erholen wird und er dankt allen für die Unterstützung in dieser Zeit. Die Tour geht am Samstag, 9. Februar 2013, in Las Vegas weiter. Die Kartenbesitzer werden dazu aufgerufen, ihre Tickets zu behalten, da alle Ersatztermine in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden.

Morrissey entschuldige sich bei seinen Anhängern "für alle Unannehmlichkeiten" und freue sich darauf, seine US-Tour fortzusetzen.

Wir wünschen dem Kult-Sänger gute Genesung!