Tod von 'Sexy Cora' - Narkoseärztin bekennt sich schuldig

Die Medizinerin übernimmt die Verantwortung

Die 56-jährige Narkoseärztin bekennt sich vor dem Hamburger Landgericht für den Tod von Erotikstar Am 20. Januar 2011 verstarb Der Witwer Tim Wosnitza tritt im Todesfall seiner verstorbenen Freundin Cora als Nebenkläger auf

Die Verantwortliche für den überraschenden Tod von Erotik-Stern "Sexy Cora" ist gefunden: Die Narkoseärztin bekennt sich vor dem Hamburger Landgericht der fahrlässigen Tötung für schuldig.

Heute, Montag, 28. Januar 2013, startete der Prozess vor dem Hamburger Landgericht. Dort sollte die Frage geklärt werden, wer für den Tod von Erotikstar "Sexy Cora" verantwortlich gemacht werden kann.

Nun nimmt die 56-jährige Narkoseärztin die Schuld auf sich. "Ich würde alles darum geben, diesen Fehler wieder gutzumachen, aber das kann ich nicht", sagte sie gegenüber den Richtern.

Am 20. Januar 2011 starb "Sexy Cora" - mit bürgerlichem Namen Carolin Wosnitza - im Alter von 23 Jahren während einer Brust-OP; es war bereits ihre sechste Vergrößerung. Sie lag mehrere Tage im Koma, nachdem sie einen Herzstillstand erlitten hatte, der zu einer Hirnlähmung führte.

Gegenüber dem 23-jährigen Witwer erklärte die Ärztin: "Ich denke oft an das Leid, das ich auch ihm angetan habe."

Nach dem Tod von "Sexy Cora" sei die 56-Jährige stark depressiv geworden und habe nicht mehr als Ärztin gearbeitet.