Katie Holmes - Keine Show auf der New York Fashion Week

Nach Kollektions-Flop kehrt sie der Mode den Rücken

Bei Katie Holmes kommt es hart auf hart: Erst wurde ihr Broadway-Stück "Dead Accounts" wegen mangelnder Resonanz vorzeitig abgesetzt und nun floppt auch noch ihre Modelinie "Holmes & Yang".

Nach ihrer Präsentation im letzten Jahr hagelte es fast nur Kritik von Mode-Kennern. Und die Zahlen belegten es: Die Modelinie "Holmes & Yang"  von Katie Holmes und ihrer Stylistin Jeanne Yang floppte und das, obwohl sich die Ex-Frau von Tom Cruise so sehr ein zweites Standbein in der Modebranche aufbauen wollte. Ganz im Gegensatz zu ihrer langjährigen Freundin Victoria Beckham, die inzwischen zu den ganz großen Fashion-Designern gehört.

So hart die Erkenntnis auch ist - die Konsequenz folgte prompt. In diesem Jahr wird Katie ihre Kollektion nicht auf der Fashion Week in New York (7. - 14.2.2013) präsentieren und sich ganz aus dem Mode-Business zurückziehen.

Bedeutet das auch das Ende von "Holmes & Yang"? Offenbar schon. "Nur mit vorheriger Verabredung wird die neue Herbst-/Winterkollektion des Duos zu sehen", verkündete ein Sprecher im Namen des Labels.

Aber nicht nur das: nach ihren mittelmäßigen beruflichen Erfolgen wird Katie ihre Künstleragentur CAA, bei der ihr Ex-Mann Tom Cruise seit Jahren unter Vertrag steht, wechseln.

Vielleicht sollte Katie sich einfach erst mal auf eine Rolle konzentrieren - auf die der liebevollen Mutter.

Themen