Micaela Schäfer präsentiert ihr 'biederes' Oscar-Kleid

Das sonst so freizügige Model will in Hollywood nicht peinlich wirken

Micaela Schäfer präsentiert ihr Kleid für die Oscar-Party von Elton John Das Dress ist jedoch noch nicht ganz fertiggestellt, denn am Dekolleté muss noch weitergearbeitet werden. Es soll noch züchtiger werden... Micaela und der Berliner Designer Designer Daniel Rodan

Dass Micaela Schäfer zur legendären Oscar-Party von Elton John eingeladen wurde, sorgte für große Überraschung. Die 29-Jährige soll durch Marcus Prinz von Anhalt an diese Möglichkeit herangekommen sein, wie OK! bereits berichtete. Was ihr Outfit betrifft, verriet das Model bislang nur, dass es züchtiger wird, denn sie möchte "auffallen", aber nicht "peinlich" wirken.

Das Ergebnis: Designer Daniel Rodan, den sie "einfach machen ließ", kreierte ein schwarzes Kleid mit pinkfarbenen Sternen und goldenen Rahmen. Die Inspiration für dieses Design stammt von den "Stars" auf dem "Walk of Fame".

Momentan sieht man zwischen den Sternen am Dekolleté noch etwas zu viel Haut, doch das soll schon bald behoben werden. "Das Kleid ist noch zu freizügig, aber das wird noch biederer. Ich habe nämlich keine Lust, auch in Hollywood roter-Teppich-Verbot zu bekommen", verriet sie gegenüber "bild.de". 

So brav angezogen, wie sie es dann auf der Party sein wird, habe das deutsche Publikum sie noch nie gesehen. 

Wenn es die ehemalige Dschungel-Bewohnerin nun wirklich auf die Party schafft, wird sie das Vergnügen haben, Stars, wie Hugh Jackman oder Katy Perry zu begegnen.