Joaquin Phoenix wird Frührentner

Tragisch!

Schauspieler Joaquin Phoenix wird Frührentner - und das mit 34! OK! erklärt, warum er sich plötzlich von Hollywood verabschiedet.

Sein größter Erfolg führte ihn direkt ins Karriere-Aus. Klingt unglaublich, ist aber (leider!) wahr: Weil er in „Walk the Line“, der Verfilmung des Lebens von Country-Star Johnny Cash, seine musikalische Ader entdeckte, will Joaquin Phoenix jetzt sein schauspielerisches Handwerk zu den Akten legen.

„Ich mache keine Filme mehr“, verkündete der 34-Jährige bei einer Veranstaltung zu Ehren des verstorbenen Paul Newman. „Ja, ich meine es ernst“, ergänzte er auf Nachfrage der verblüfften Journalisten. „Ich arbeite jetzt an meiner Musik. Es reicht. Ich bin fertig mit dem Ganzen.“

Was er damit genau meint, lässt sich nur erahnen. Möglich, dass er seinen beruflichen Erfolg für seine Alkoholsucht verantwortlich macht, wegen der er sich 2006 in eine Entzugsklinik einweisen ließ. Und wie tragisch ein Leben im Rampenlicht enden kann, hat ihm schließlich sein Bruder River († 23) vorgemacht. Er starb 1993 an einer Überdosis Heroin – in den Armen von Joaquin …

Nicolle Hofmann