Rihanna sitzt bei Chris Brown Prügel-Prozess im Publikum

Sie saß direkt hinter ihm

Mehr als bizarr, diese Situation! Ausgerechnet Rihanna, 24, unterstützt ihren On-/Off-Freund Chris Brown, 23, in seiner erneuten Anhörung vor Gericht, in der geklärt werden soll, ob der Rapper gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat. Wir erinnern uns: Es ist der Prozess, der geführt wird, weil der R'n'B-Star seine Freundin verprügelt hat!

Nicht nur die Anwesenden dürften sich über den Gast im Zuschauerraum gewundert haben. So saß keine andere als die betroffene Person selbst im Publikum und lauschte dem Prozess ihres Freundes.

Bereits nachdem RiRi wieder mit Brown anbändelte, fragte sich die ganze Welt, ob sie komplett von Sinnen sei, doch ihr Auftritt bei Gericht setzt dem Ganzen die Krone auf.

Ganz kleinlaut wurde der 23-Jährige, als es darum ging zu erörtern, ob er eine Falschaussage gemacht hat und bei der Abarbeitung seiner zu leistenden Sozialstunden gelogen hat.

Angeblich soll er statt Müll auf der Straße aufzusammeln mit dem Privatjet nach Cancun geflogen sein. Oha!

Brown muss sich in den nächsten zwei Tagen mit seinem Bewährungshelfer treffen und beweisen, dass er seine gemeinnützigen Stunden abgearbeitet hat.

Die Sängerin steht trotz allem zu ihrem Liebsten und soll "Arm in Arm", wie das Portal "TMZ" berichtet, den Ort des Geschehens mit ihm verlassen haben.

Zumindest schien Chris nach dem Prozess siegessicher und wurde strahlend im Auto mit der Sängerin und seiner Mutter gesichtet.

Na, wenn sich da jemand nicht zu früh freut ...

Seht hier einen Mitschnitt des Prozesses: