Désirée Nosbusch auch von Klaus Kinski bedrängt

Außerdem: Sie steht zu ihrer neuen Liebe!

Désirée Nosbusch erinnert sich mit Schrecken an Klaus Kinski zurück Eine wunderschöne Frau: Désirée Nosbusch kann heute wieder strahlen

Schauspielerin Désirée Nosbusch, 48, hat bei "Markus Lanz" erstmals über neue Liebe gesprochen: "Ja, ich bin verliebt", bestätigt sie die Beziehung zu Daimler-Chef Dieter Zetsche, 59. Doch nicht nur bei positiven Themen blieb es. Nosbusch sprach auch über eine Begegnung mit dem verstorbenen Schauspieler Klaus Kinski, †65.

Als Teenager sollte sie den Exzentriker in San Francisco interviewen. Zur Vorbereitung trafen sie sich in seinem Haus in einem Wald, wo es schließlich zu einem schockierendem Erlebnis für die damals 15-Jährige kam:

"Er hat mich schon bedrängt. Aber ich war zum Glück stark genug, um zu sagen: Hier ist meine Grenze!"

Daraufhin verließ Kinski die Hütte und ließ Désirée alleine und eingesperrt zurück. Zwei Stunden habe sie dort ausgeharrt, bis sie schließlich auf eigene Faust über den Balkon flüchtete.

Auf die Missbrauchvorwürfe von Kinskis Tochter Pola angesprochen sagt Nosbusch:

"Ich war leider nicht überrascht, das passt."