Die Stars ganz züchtig?Der strenge Dresscode bei den Grammys

Viel nackte Haut ist unerwünscht

Wenn der wichtigste Musikpreis der Welt ruft, dann kommen auch die größten Stars in Scharen. Doch die Teilnehmer sollten sich lieber warm anziehen: Der US-Fernsehsender CBS, auf dem die Grammy-Verleihung übertragen wird, hat nämlich einen züchtigen Dresscode verhängt. 

Scheinbar haben einige Stars - nach Meinung des Senders - in der Vergangenheit zu viel nackte Haut gezeigt. Um den ständigen Entblößungszwang der Stars zu verhindern, hat man deshalb eine strikte Kleiderordnung aufgestellt. 

Laut einem amerikanischen Online-Portal sollen Promi-Ladies wie  Beyoncé, Katy Perry und Rihanna gleich im ersten Absatz der Einladung aufgefordert worden sein, "Gesäß und weibliche Brüste angemessen" zu bedecken.Zudem sollen String-ähnliche Kostüme und durchsichtige Körperbekleidung unerwünscht sein.

Stellt sich die Frage, inwiefern diese Kleidungsvorgaben für den einen oder anderen Star nicht gerade eine Einladung dafür sind, sich über die Regeln hinwegzusetzen. 

So wurde beispielsweise bereits angekündigt, dass Rihanna, 24, in einem sehr sexy Fummel nebst ihrem Wieder-Freund Chris Brown, 23, über den roten Teppich schreiten will.

Wir sind gespannt, welch modische Überraschungen sich die Stars für uns überlegt haben. Heute Abend wird die Preisverleihung ab 21:00 Uhr live auf http://www.grammy.com/ übertragen. Oder ab 02:00 Uhr auf ProSieben. Viel Spaß!