Aniston & Jolie: Keine Versöhnung

Das war wirklich uncool

Eine Versöhnung zwischen den Rivalinnen Jennifer Aniston und Angelina Jolie wird es wohl nicht mehr geben: Denn auch nach 3 Jahren Beziehung zwischen Jolie und Brad Pitt, ist seine Ex-Frau immer noch sauer.

Eigentlich hat man es schon lange geahnt, aber erst jetzt hat Angelina Jolie in einem Interview zugegeben, dass ihre und Brads Liebe wirklich während der Dreharbeiten zu "Mr. and Mrs. Smith" begann - und somit als Brad noch mit seiner Frau Jennifer Aniston verheiratet war. 

Diese Wahrheit ist für Aniston immer noch schwer zu verdauen. In einem Gespräch mit der US Zeitschrift "Vogue" erklärte sie jetzt: "Dieses ganze Gerede darüber, dass sie es gar nicht erwarten konnte, zur Arbeit zu kommen? Das war wirklich uncool."

Aniston soll bisher alle Versöhnungsversuche von Jolie abgelehnt haben. Erst kürzlich wollte sich die 33-jährige Jolie telefonisch für ihre Offenheit und ihren Ehebruch bei ihr entschuldigen, allerdings mal wieder ohne Erfolg. Ein Insider: "Jennifer sah keinen Grund, Angelina von ihrer Schuld zu befreien. Im Gegenteil, ich vermute, sie hätte ihr lieber unverblümt ins Gesicht gesagt, dass sie sie für ein Flittchen hält.“

Jennifer Aniston und Brad Pitt waren sieben Jahre verheiratet, 2005 ließ sich das Paar scheiden. Heute hat Brad Pitt mit seiner Freundin Angelina Jolie, nach drei Jahren Beziehung, sechs gemeinsame Kinder.