Christoph Waltz - Lustiges Interview mit Zach Galifianakis

Witzige Show mit dem Oscar-Anwärter

Christoph Waltz, 56, ist derzeit gefragter denn je. Nachdem der Oscar-Gewinner auch mit seinem aktuellen Film "Django Unchained" durchstartet und ein heißer Anwärter auf einen zweiten Oscar ist, nimmt auch Hollywood mehr und mehr Notiz von ihm. In einer Oscar-Show mit Zach Galifianakis, 43, nimmt der ihn gewaltig auf die Schippe.

Der Deutsch-Österreicher schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle. Am Sonntag, 10. Februar, erhielt er den Bafta-Award - und ein zweiter Oscar ruft auch schon.

In einem ironischen Oscar-Spezial der Show des "Hangover"-Stars "Between Two Ferns" bekommt er jetzt mächtig sein Fett weg.

Bereits im Vorspann wird sein Name ironisch als "Christ des Walzers" betitelt, darauf folgt die Frage von Zach, ob er jemals darüber nachgedacht habe, seinen Namen in "Christ des Breakdance" umzubenennen.

Nach einem Wortgefecht der beiden fragt Galifianakis: "Sagst du das 'N-Wort' mehr in 'Django Unchained' oder im echten Leben?"

"Im echten Leben", antwortet der 56-Jährige darauf kurz und knapp. Darauf wird er mit der Oscar-Titelmelodie unsanft von seinem Platz nach draußen gebeten.

Einmal mehr beweist der Schauspieler, welches Talent in ihm steckt. Auch als Comedian gibt er eine mehr als gute Figur ab.
Und auch andere Oscar-Anwärter mussten sich in der Show beweisen. Seht hier den lustigen Auftritt von Waltz: