Pasquale Aleardi redet sich bei Frauen um Kopf und Kragen

Exklusiv in OK!: Der 'What a Man'-Star hat Probleme Frauen zu beeindrucken

Pasquale Aleardi, 41, drehte in den letzten Jahren über 60 Filme. Im aktuellen OK!-Magazin spricht er ganz offen über die Liebe und die Frauen, denn dem gebürtigen Schweizer fällt es schwer, sie zu beeindrucken.

"Wenn ich eine Frau treffe, die mir gefällt, hätte ich manchmal gern ein Script," sagt der "What a Man"- Schauspieler.

Und ergänzt: "Sonst rede ich mich um Kopf und Kragen. Das ist ja das schöne am Schauspielern: Man weiß, was man zu tun und sagen hat."

Während bei vielen Schauspielern Beziehungen aufgrund von fehlender Zweisamkeit in die Brüche gehen, glaubt Pasquale, dass sein Job nicht unbedingt ein Beziehungskiller sein muss:

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Job liegt, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht. Als Schauspieler ist es nicht einfach eine Beziehung zu führen - man ist beruflich so viel unterwegs. Aber mit guter Kommunikation kriegt man das hin." 

Kommunikation dürfte ja wirklich nicht das Problem sein, denn der Schweizer spricht fünf Sprachen - darunter Deutsch, Italienisch und Griechisch.

Alle Details zu dem Interview mit Pasquale Aleargi lesen Sie in der neuen OK! - ab dem 13. Februar im Handel!