Rapper P. Diddy lässt sich Haarschnitt und Tattoo verpassen

Sein Unterarm ziert nun der Schriftzug seiner Heimatstadt New York

Wer kennt das nicht? Wenn die Zeit drängt, müssen Tätowierer und Friseur auch mal gleichzeitig ran. Für P. Diddy, im echten Leben Sean Combs, ist Zeit ziemlich wichtig, weshalb er sich Tattoo und Haarschnitt einfach mal zur gleichen Zeit verpassen lässt. 

Die Haare werden gestutzt und auf am linken Arm die Nadel angesetzt. Das Ergebnis auf dem Kopf sieht nicht sonderlich anders als sonst aus. Dafür wird den 43-Jährigen der neue Körperschmuck sein Leben lang begleiten.

Ihn ziert nun der Schriftzug "New York", Diddys Heimatstadt. Auf Twitter präsentiert einer der 100 einflussreichsten Menschen der Welt, vom "Time"-Magazin gewählt, das Resultat.

Sein Kommentar auf Twitter: "Bekomme gerade ein Tattoo und Haarschnitt zur gleichen Zeit. Diese N***as können nicht multitasken…ha." 

Ganz schön grenzwertig lieber Herr Combs. Aber Zeit ist ja bekanntlich Geld…