Charlie Sheen kauft Therapie-Hund für krankes Mädchen

Er zeigt sich wieder von seiner guten Seite

Charlie Sheen, 47, zeigt wieder, dass er nicht nur für Skandale sorgen kann. Erneut zückt er seine Brieftasche und spendet Geld für die Therapie der kranken Teagan Martin.

Die 15-Jährige und ihre Familie haben von dem großzügigen Spender 10.000 US-Dollar (knapp 7.500 Euro) erhalten, um einen ausgebildeten Hund zu kaufen, der ihre Rehabilitation begleitet.

Der Teenager war 2010 in einem Erlebnispark Wisconsin von einem Fahrgeschäft 100 Meter in die Tiefe gestürzt und erlitt dabei schwere Verletzungen am Gehirn, an der Wirbelsäule, dem Becken, sowie innere Verletzungen und musste drei Monate im Krankenhaus bleiben.

Charlie ist nun der Retter in der Not - und Teagan weiß seine Hilfe zu schätzen: "Ich denke, er ist ein wirklich netter Mensch. Dass er mir und meiner Familie hilft, ist sehr großzügig", erklärte sie gegenüber der "Huffington Post".

Themen