Max von der Groeben - 'Der Nachname allein bringt's nicht'

Der Star der 'Goldenen Kamera' im OK!-Interview

Max von der Groeben Max von der Groeben wurde 2013 mit der Der 21-Jährige - vorher ahnungslos, dass er ausgezeichnet wird - begeisterte mit seiner Dankesrede RTL-Nachrichtensprecherin Ulrike von der Groeben ist stolz wie Oskar auf ihren Sohn Max

Seit er mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet wurde, kennt jetzt jeder Nachwuchs-Schauspieler Maximilian von der Groeben, 21. Er ist der Sohn von RTL-Nachrichtensprecherin Ulrike von der Groeben, 55. Im OK!-Magazin wehrt er sich gegen Vorurteile, er habe den Preis nur wegen seines berühmten Nachnamens bekommen.

„Klar denken sich einige: Ach, der kriegt jetzt nur die Goldene Kamera, weil er bekannte Eltern hat. Das ist aber einfach nicht der Fall. Ich bin genauso zu Castings gegangen wie andere auch“, stellt Max gegenüber OK! klar.

Trotz seines Erfolgs geht er jetzt erst mal zur Schauspielschule. „Wenn ich etwas will, packe ich das auch richtig an“, sagt er.

Zeit sich richtig reinzuhängen hat er auch, denn er ist noch Single: „Das lasse ich ruhig angehen und hoffe mal, dass sich das einfach ergibt.“  

Was der Nachwuchsstar uns noch alles verriet, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 27. Februar, im Handel.