Katzenberger-Mama Iris Klein ist pleite

Die 'Dschungelcamp'-Gage ist weg

Iris Klein, 45, Mutter von Daniela Katzenberger, soll pleite sein. Die Geschäfte mit ihrem Restaurant sollen schlecht laufen und sogar von Hartz IV ist die Rede!

Die ehemalige "Dschungelcamp"-Kandidatin scheint nichts mehr von ihrem verdienten Geld übrig behalten zu haben. Ihr Restaurant "Pfannkuchenhaus" in Ludwigshafen soll nicht mehr laufen, sogar von Schließung ist die Rede.

Gegenüber der “InTouch" bestätigte die 45-Jährige: "Uns geht es sehr schlecht.“

Dabei ist Iris durch ihre berühmte Tochter bekannt, war neben dem "Dschungelcamp" auch im "Big Brother"-Haus. Doch genau das scheint das Problem zu sein: "Wenn Leute kommen, wollen sie nur gucken, ob Daniela da ist oder ein Autogramm haben. Aber davon kann ja keiner leben.“

Wird ihre wachsende Prominenz nun also zum Fluch für ihr eigenes Geschäft? Sogar von "Hartz IV beantragen, wenn das so weitergeht“ ist die Rede.

Stellt sich die Frage, warum die karrieretüchtige Daniela ihrer Familie nicht unter die Arme greift? Doch dazu sagt Iris klar und deutlich: "Die Leute denken, wir haben Kohle ohne Ende und dass Daniela die Millionen hier mit der Schubkarre reinfährt. Aber das stimmt einfach nicht – wenn sie mal ein Essen bezahlt, ist das schon viel.“

Also kann kämpft sich Iris alleine durch. Wir drücken die Daumen!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ... - See more at: http://www.ok-magazin.de/people/dschungelcamp-2013/15784/fiona-erdmann-u...