Steuerschulden - Nutzt Britney Spears' Neuer sie nur aus?

Die Pop-Prinzessin hat einfach kein glückliches Händchen in der Liebe

Vor rund einer Woche wurde bekannt, dass Britney Spears, 31, einen neuen Mann an ihrer Seite hat. Und das Pre-Echo war überwiegend positiv - endlich einmal ein echter "Normalo"! Doch nun berichten US-Medien, dass David Lucado, 27, Steuerschulden hat. Nutzt er Brit etwa nur aus?

Die arme "X Factor"-Jurorin musste schon so manchen Fehlschlag in Sachen Männern verkraften. Entpuppt sich ihr neuer Hoffnungsträger nun auch als Griff ins Klo? Immerhin sollte die US-Sängerin erst mal mit der plötzlichen Trennung von ihrem Verlobten Jason Trawick, 41, fertig werden - da kann sie ein neuerliches Liebes-Wirrwarr kaum gebrauchen.

Wie der "Star" jetzt enthüllt, hat Locado Steuerschulden in Höhe von 28.000 Dollar (rund 23.000 Euro) aus dem Jahr 2012, die er immer noch nicht beglichen hat. Spekuliert Britneys neues Herzblatt jetzt etwa auf ihr Vermögen?

Die Nachricht soll in der Spears-Familie eingeschlagen sein wie eine Bombe. So verriet ein Insider: "Sie haben das alles schon erlebt, und sie haben versucht, Britneys Millionen zu schützen vor diversen Ex-Freunden. Britney ist so verletzlich und labil - man kann darauf wetten, dass ihre Familie nun gewissenhaft Davids Hintergrund überprüft."

Die 31-Jährige soll den 27-Jährigen über Freunde kennengelernt haben. Locado betreibt angeblich Feldforschung in einer Anwaltskanzlei. 

Weiter ergänzt die Quelle: "David mag sich als der netteste Typ in der Welt erweisen - aber Britneys Familie wird ihn definitiv im Auge behalten.