Thomas 'Checker' Karaoglan will das 'Opfer' schützen

Er will sich jetzt auf seine Karriere konzentrieren

Wie OK! bereits berichtete wurde das Missbrauchsverfahren gegen Thomas Karaoglan, alias "der Checker", vorläufig eingestellt. Doch das ist kein Freispruch! Sowieso ist der Ruf des 19-Jährigen erst einmal im Eimer, trotzdem ist er zuversichtlich und will weiterhin an seiner Karriere arbeiten.

In einem Interview mit RTL äußerte sich der Ex-"DSDS" Kandidat wie folgt: "Ich hätte einen Freispruch kriegen können, dann hätten wir noch mehrere Verhandlungen machen müssen und das will man einem 13-jährigen Jungen auch nicht antun."

Auch der Anwalt des Opfers meint, dass die Verfahrenseinstellung dem Jungen zugute kommt. "Aber wir bleiben bei unseren Vorwürfen." So zitiert RTL ihn. 

Was zwischen "dem Checker" und seinem Fan passiert ist, wird wohl erst einmal im Unklaren bleiben. Er selbst ist immer noch schockiert, dass solche Dinge aus einer "freundschaftlichen Geste" entstehen.