Rihannas Schockdiagnose - Kehlkopfentzündung

Sie sagt ihr Konzert in Boston ab

Rihanna, 25, wurde nun gezwungen, ihr Konzert in Boston, USA, abzusagen. Sie hätte eigentlich gestern, 10. März, mit ihrer "Diamonds"- Tour dort aufschlagen sollen, die selbst erst am 8. März startete.

Der Tourveranstalter "Live Nation" verkündetet: "Leider hat Rihanna nach ihrem ausverkauften Konzert am Freitag eine Kehlkopfentzündung bekommen und darf nach Arztanweisung nicht auftreten."

Auf Twitter postete die RnB-Sängerin: "#BOSTON, es ist wirklich schlimm für mich damit umzugehen! Ich fühle mich, als ob wir für immer auf diesen Tag gewartet haben und es tut mir weh, dass ich euch hängen lasse".

Zwei freie Tage hat Rihanna nun, um sich zu erholen. Morgen möchte sie wieder, wie geplant, in Baltimore auftreten.

Themen