Kim Kardashian - Schmerzhaftes 'Vampire Facelift'

Wer schön sein will, muss bluten

Ohje. Ein schöner Anblick ist das nicht gerade, den Kim Kardashian, 32, uns da auf ihrem Facebook-Profil präsentiert: Ihr Gesicht ist voller Blutstropfen! Und was steckt dahinter? Ein neuartiger Schönheitseingriff, bei dem man sich sein eigenes Blut ins Gesicht injizieren lässt.

"Vampire Facelift" wird dieser kosmetische Eingriff genannt, bei dem Blut aus dem Arm entnommen wird, auf eine gelartige Plasmasubstanz reduziert wird und zurück ins Gesicht gespritzt wird. Dadurch soll man wieder jünger aussehen und es ist völlig natürlich. Momentan ein neuer Trend in Hollywood.

Das Makeover der Schwangeren fand in der neuesten Folge von "Kourtney and Kim Take Miami" statt, die Reality-Show der zwei Schwestern. Die Freundin von Kanye West sagte vor der Prozedur: "Ich probiere gerne Dinge, die dich jung aussehen und fühlen lassen."

Als die neun kleinen Nadeln dann auf ihr Gesicht einstachen, mochte sie es sicher nicht mehr so gerne - das sah man ihrem schmerzverzerrtem Aufschrei an.

Ihrem besten Freund erzählte sie hinterher: "Oh mein Gott. Ich werde nie ein Facelifting machen lassen, wenn es sich so anfühlt."

Hast du doch auch gar nicht nötig, Kim!