Lady Gaga hat 24 Karat vergoldeten Rollstuhl nach Hüft-OP

Die Sängerin ist in einer Designer-Maßanfertigung unterwegs

Lady Gaga, 26, gilt nicht umsonst als exzentrische Künstlerin. Selbst nach ihrer Hüft-OP will sie auf ihren ausgefallenen Lifestyle nicht verzichten und ließ sich kurzerhand einen vergoldeten Rollstuhl anfertigen.

Die Sängerin fährt derzeit im wahrsten Sinne des Wortes auf Goldiges ab. Denn seit sie sich wegen einer Gelenkentzündung an den Hüften operieren lassen musste, ist sie auf ein fahrendes Untergestell angewiesen.

Doch kein Grund für die Diva, auf ihren Style zu verzichten. Mit einer Spezialanfertigung aus 24-karätigem Gold düst sie nun durch die Straßen von New York. Und natürlich ist das Fahrgefährt nicht irgendein Rollstuhl, sondern von Designer Ken Borochov extra entworfen worden. Eben nur das Beste für die Lady.

Bleibt zu hoffen, dass Gaga nicht noch bis zum Sommer auf den fahrenden Untersatz angewiesen ist, will sie doch im Juli ihrem Freund Taylor Kinney das Ja-Wort geben.

Themen