Nach Shitstorm - Kaja Riemann sperrt Facebook-Account

Zicken-Auftritt beim NDR: Schauspielerin löscht Gästebuch ihrer Homepage

Zickig, aufmüpfig und mit verschränkten Armen auf dem roten Sofa: Katja Riemanns Auftritt bei Katja Riemanns Gästebuch ihrer Homepage wurde mittlerweile gesperrt Die Hinnerk Baumgartens Kommentare auf Facebook vor und nach dem Interview-Debakel mit Katja Riemann Katja Riemann bei

Bockig, unfreundlich, zickig: Der unsägliche Nörgel-Auftritt von Katja Riemann, 49, in der NDR-Talkshow "DAS" löste im Internet einen Shitstorm gegen die Schauspielerin aus. Auf Riemanns Facebook-Seite und im Gästebuch ihrer offiziellen Homepage hagelte es böse Kommentare. Jetzt hat die Schauspielerin die Reißleine gezogen und ihren Facebook-Account gesperrt.

Die Facebook-Seite der Blondine existiert nicht mehr. Stattdessen kommen die User lediglich eine Info-Seite – ohne Kommentarfunktion. Auch das Gästebuch ihrer offiziellen Seite ist nicht mehr erreichbar. Dafür gibt's ein Statement Riemanns:

"In den letzten 48 Stunden haben wir weit über 15.000 Kommentare, eMails und Gästebucheinträge zum TV-Auftritt von Frau Riemann in der Sendung Das! gelesen. Jeder hatte Zeit seine Meinung kundzutun. Irgendwann ist genug. Gästebuch deaktiviert." 

Die Deaktivierung von Riemanns Account zieht weitere Kreise: Hunderte Kommentare auf der "DAS!"-Fanpage sind verschwunden! Die Redaktion löst auf:

"Liebe Freunde, da Frau Riemann ihren Facebook-Account deaktiviert hat, sind auch unsere Ankündigung und die Kommentare verschwunden. Wir haben keinerlei Einfluss auf diesem Vorgang, da wir am Donnerstag ein Foto der Schauspielerin teilten, um sie für die Sendung anzukündigen - und geteilte Inhalte verschwinden, sobald die Urheberseite deaktiviert wird."

Vergangenen Donnerstag hatte Katja Riemann 45 Minuten lang bei Baumgarten auf der Couch gesessen. Auf beinahe jede Frage des Moderators reagierte sie abweisend und aufmüpfig.

Moderator Hinnerk Baumgarten postete direkte nach der Sendung auf seiner eigenen "Facebook"-Seite: "Muss ich dazu jetzt eigentlich noch was sagen ..? Die laden wir jedenfalls nicht mehr ein." Über 600 User-Kommentare gibt es bei ihm zum Riemann-Interview.

Ein Youtube-Zusammenschnitt des Fremdschäm-Gesprächs (siehe unten) wurde auf dem Video-Portal bereits über 540.000 Mal angeklickt - alle wollen sehen, wie das Interview-Debakel mit der divenhaften Riemann seinen Lauf nimmt.