One-Direction-Mitarbeiter kommt bei Bühnenaufbau ums Leben

Die Band spricht Angehörigen ihr Beileid aus

Schock für One Direction: Beim Bühnenaufbau für das Konzert in Manchester am 17. März verletzte sich ein Arbeiter so schwer am Kopf, dass er später seinen Verletzungen im Krankenhaus erlag. Die Band trauert um den Tour-Mitarbeiter.

Kevin Benson, 45, hatte sich beim Abladen von Equipment die tödliche Verletzung zugezogen. Er wurde sofort mit einem Krankenwagen in das "Royal Liverpool Hospital" gebracht, in dem er schließlich an einem Herzstillstand starb.

Ein Sprecher von "1D" gab gegenüber der "Liverpool Echo" bekannt: "Die Bandmitglieder, die zu dem Zeitpunkt auf ihrem Hotelzimmer in Manchester waren, sprechen Kevins Familie ihr Beileid aus. Ihre Gedanken und Gebete sind bei ihnen in dieser schwierigen Zeit".

Im Moment ist die beliebte Boygroup um Harry Styles, 19, Niall Horan, 19, Zayn Malik, 20, Liam Payne, 19, und Louis Tomlinson, 21, auf großer Europa-Tournee, im Mai kommen sie auch für vier Konzerte nach Deutschland.

Themen