Ushers Stiefsohn Kile - Todesfahrer freigesprochen

Simon Hubbard überfuhr ihn mit dem Jet-Ski

Usher verlor nacheinem Jet-Ski-Unfall seinen Stiefsohn Kile Bei der Beerdigung von Kile wurden Bilder von dem 11-Jährigen verteilt Der Todesfahrer Simon Hubbard

Ein weiterer Schock für Usher, 34. Der Todesfahrer seines Stiefsohnes Kile Glover (†11) wurde jetzt vom Gericht freigesprochen.

Simon Hubbard muss mit keinen rechtlichen Konsequenzen rechnen, nachdem er am 6. Juli 2012 den 11-Jährigen Sohn von Ushers Ex-Frau Tameka Raymond auf einem See mit seinem Jet-Ski überfuhr.

Der Junge erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er erst im Koma lag und kurze Zeit später für hirntot erklärt wurde.

Der Angeklagte plädierte in allen Anklagepunkten auf nicht schuldig. Unter den aufgeführten Punkten war unter anderem “Rücksichtslose Benutzung eines Wasserfahrzeugs".

Kiles Mutter Tameka hat nach seinem Tod die Organisation "Kile Glover Fund" gegründet. Diese kümmert sich um die Verbesserung der Wassersicherheit.

Themen