Pink unterbricht Konzert wegen weinendem Fan

Kuschletier und Süßigkeiten zum Trost

Pink hat einmal mehr bewiesen, dass sie nicht nur eine exzellente Musikerin und Entertainerin ist, sondern dass ihr das Wohl ihrer Fans wirklich am Herzen liegt. Neuestes Beispiel: Sie unterbrach ihre Bühnenshow, um einen weinenden Fan zu beruhigen.

Bei ihrem Konzert am 17. März in Philadelphia performte sie gerade ihren Song "Who knew", als plötzlich Unruhe im Publikum herrschte. Pink hielt ihren Gitarristen dazu an, das Lied zu unterbrechen und erkundigte sich beim Publikum nach dem Grund für den Aufruhr. 

Als sie ein Mädchen unter den Zuschauern erblickte, das weinte, weil sich zwei Frauen stritten, widmete sie ihre Zeit der Kleinen und versuchte sie durch Kuscheltiere und eine Packung Rice Krispies, die auf der Bühne lagen, aufzumuntern. 

Das Mädchen wurde nach vorne geholt, die Sängerin machte ihr ein Kompliment und überreichte ihr die Trost spendenden Geschenke. Und so war der Kummer schnell wieder vergessen und das Mädchen wieder glücklich. Nach einem kurzen Appell an ihr Publikum, dass ein Streit nicht auf ihr Konzert gehöre, ging die Show wie gewohnt weiter. 

Themen