Nach TV-Eklat - Katja Riemann sucht Schuld beim Moderator

Auf ihrer Homepage macht sie ihrem Ärger Luft

Rund eine Woche nach ihrem grotesken TV-Auftritt auf dem roten Sofa der NDR-Talkshow "DAS" setzt Katja Riemann, 49, noch mal einen drauf. Auf ihrer Homepage sucht sie die Schuld an ihrem skandalösen Interview bei Moderator Hinnerk Baumgarten.

Als "eitlen" Moderator bezeichnet sie den 45-Jährigen, der sich "zwischen den Gesprächen in der Kamera spiegelt und laut äußert, wie geil er aussieht …“. Außerdem beschwert sie sich über Verabredungen, die während der Sendung nicht eingehalten wurden. Welche Vereinbarungen das gewesen sind, das führt sie jedoch nicht aus.

Im Großen und Ganzen könne sie die Aufregung über das Interview, das zugegebenermaßen nicht ihr bestes gewesen sei, nicht nachvollziehen.

„Ich versuche bislang, es zu begreifen – vergebens“, schreibt sie auf ihrer Homepage. „Kann es sein, dass die schiere Existenz einer Person polarisiert? Sind schlechte Nachrichten die besseren Nachrichten? Gibt es Verhaltenskodexe in öffentlichen Formaten, die mit der Abwesenheit von Wahrhaftigkeit zu tun haben? Wo bleibt der Humor inmitten von Sattheit?"

Und so beendet sie ihre Nachricht pathetisch mit den Worten: "Wir werden alle überleben, bis wir tot sind.“ Sehr weise Worte, Frau Riemann. Wären solche mal im besagten Interview gefallen...