Bobby Brown - Nach 9 Stunden Knast schon wieder in Freiheit

Grund: Das Gefängnis ist überfüllt

Nachdem Bobby Brown, 44, gestern in Los Angeles seine gerichtsverordnete Haftstrafe von eigentlich zwei Monaten antrat, wurde er nach 9 Stunden hinter den schwedischen Gardinen schon wieder auf freien Fuß gelassen. Was war denn da los?

"TMZ" berichtet, dass der Ex von der verstorbenen Whitney Houston († 48), der wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt wurde, nach so kurzer Zeit entlassen wurde, da die Gefängnisse in LA schlichtweg überfüllt seien.

Soll das ein Scherz sein? Noch vor kurzem meldete ein LA County Sheriff, dass Brown sogar nur neun Tage statt zwei Monate im Knast verbringen werde. Und jetzt nur noch 9 Stunden?

Nachdem Bobby Brown im Oktober zu zweiten Mal betrunken Auto fuhr, und das auch noch mit einem abgelaufenen Führerschein, wurde er zu zwei Monaten Gefängnis, zu vier weiteren Jahren auf Bewährung und 18 Monaten Alkoholtherapie verurteilt.

Da hat die Justiz wohl mal wieder ein Auge zugedrückt für die werte Hollywood-Prominenz.